Buchtipp „Employer Branding“ von DGFP e.V. (Hg.)

Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) ist die größte Fachorganisation für Personalmanagement und Personalführung in Deutschland. In ihrer Schriftenreihe „PraxisEdition“ haben Expertinnen und Experten des Arbeitskreises „Employer Branding“ die Ergebnisse ihrer Arbeit veröffentlicht.
Cover-Employer-BrandingWWW_2

Aufbau des Buches

Die Autoren verstehen Employer Branding als übergeordnetes Konzept, das den Rahmen für das anlassbezogene Personalmarketing bietet. Mit der Definition und Abgrenzung von Employer Branding beginnt das Buch.

Das Kapitel „Strategisches Employer Branding“ untersucht detailliert die externen und internen Einflussfaktoren, die auf die Gestaltung der Arbeitgebermarke einwirken und beschreibt dann, wie die Employer Brand, bzw. das Alleinstellungsmerkmal des Arbeitgebers, an Hand von Leitfragen abgeleitet werden kann.
Das Beispiel der Deutschen Lufthansa AG zeigt, wie man strategisch bei der Entwicklung einer zentralen Arbeitgebermarke vorgeht.  Auch die operative Umsetzung des Employer Brand in den Personalinstrumenten wird an Hand des Beispiels der Lufthansa verdeutlicht.

Einen hohen Stellenwert nimmt das Internal Branding ein, das sich mit Instrumentarien der internen Kommunikation und Konzepten aus dem Personalwesen an die internen Mitarbeiter wendet. Ein Schaubild zeigt auf einer ganzen Seite die Unterscheidungskriterien von Internal und Employer Branding auf, die als zwei Aspekte einer Marke verstanden werden.

Im Kapitel „Social Media einsetzen beim Employer Branding“ werden die Top 10 der relevanten Social-Media Dienste beschrieben und berechnet, dass sich eine umfassende Social Media Kommunikation für Unternehmen erst ab einem Jahresbudget von rund 30.000 EUR lohnt.

Das letzte Kapitel befasst sich mit dem Controlling des Employer Branding und stellt die wichtigsten Kennzahlen dar. Der Arbeitskreis „HR Marketing und Recruiting Controlling“ des Queb e.V. (Quality Employer Branding e.V.)  hat dazu einen Conrolling-Standard entwickelt und 32 Faktoren benannt, die Einfluss auf die Funktionsfähigkeit des HR-Marketings und Recruiting haben.

Besonderheiten des Buches
Die Schaubilder und Checklisten sind grafisch hervorragend aufbereitet. Trotz aller Checklisten und Leitfragen sind die drei Unternehmensbeispiele von Lufthansa, Continental und Benteler vielleicht etwas wenig, um das Buch als besonders praxisnah beschreiben zu können. Das Buch liefert auf jeden Fall viele Denkanstöße und beschreibt v.a. das Thema Employer Branding-Controlling ausführlicher, als andere Werke zu diesem Thema.

Eine Bestellmöglichkeit finden Sie hier.

Advertisements

2 Antworten zu “Buchtipp „Employer Branding“ von DGFP e.V. (Hg.)

  1. Hallo Klaus,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Employer Branding ist wirklich ein spannendes Thema. Das Praxishandbuch Employer Branding haben wir ebenfalls rezensiert und hat uns fast ein „bisschen“ besser gefallen.
    Viele Grüße
    Matthias

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s