Buchtipp zum Thema „Interne Kommunikation“

Die Interne Kommunikation unterliegt einem Veränderungsprozess – immer mehr Unternehmen planen den Einsatz von Social Media zur Optimierung ihres Wissensmanagements, zur Partizipation und Kollaboration, zur Herstellung von Transparenz sowie als Mittel gegen die stetig wachsende Anzahl an Emails. Social Media ist dabei keineswegs als Allheilmittel zu verstehen, vielmehr muss die Integration im Einklang mit dem Unternehmen und dessen Kultur verlaufen. Für die Interne Kommunikation bedeuten Social Media mehr als nur die Implementierung eines neuen Instrumentes in den bestehenden Kommunikations-Mix, das sofort von allen Mitarbeitern positiv angenommen und genutzt wird. Die Einführung von Social Media zieht neue Aufgaben und Rollen nach sich – Enterprise 2.0 stellt dabei für Kommunikationsmanager Aufgabe und Ziel zugleich dar. Die Erschließung von Social Web zählt zu den größten Herausforderungen für Kommunikationsmanager in den nächsten Jahren.

Buchtipp zum Thema „Interne Kommunikation“
Der Sammelband „Social Media in der Internen Kommunikation“ soll eine Orientierung bieten, wie Social Media Tools in Internen Kommunikation effektiv und effizient angewendet werden können und liefert mit Expertenbeiträgen, Erfahrungsberichten und Best Practice-Beiträgen zahlreiche nützliche Tipps für die konkrete Herangehensweise bei der Einführung von Social Media in der Internen Kommunikation.

ICOM führt mit ihrem Expertenbeitrag „Maßnahmen-Controlling und Kennzahlen für Enterprise 2.0-Projekte“ ihre langjährigen Erfahrungen aus dem Bereich Kommunikationscontrolling mit Social Media zusammen und gibt Denkanstöße hinsichtlich der Entwicklung von Kennzahlen für Social Media-Monitoring. Ariana Fischer und Dr. Matthias Wagner zeigen, dass die klassischen Monitoring-Instrumente nicht einfach übertragen werden können. Die Mitarbeiter sind mit den neuen Web 2.0-Elementen sehr viel aktiver in die Interne Kommunikation eingebunden, als dies bei den unidirektionalen Kanälen der klassischen Unternehmenskommunikation der Fall war. An deren Stelle tritt eine hierarchiefreie Kommunikation mit einem effizienterem Wissensmanagement, verbesserten Informationsströmen und besser integrierten Mitarbeitern. Umso wichtiger ist es, diesen Prozess mit einer sinnvollen Kombination von Kennzahlen zu monitoren.

Advertisements

2 Antworten zu “Buchtipp zum Thema „Interne Kommunikation“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s